Reede


Reede
Reede
»Ankerplatz vor dem Hafen«: Das im 17. Jh. aus dem Niederd. in die Schriftsprache übernommene Wort geht zurück auf mnd. rēde, reide »Ankerplatz«, vgl. gleichbed. niederl. ree, älter reede und schwed. redd. Die Herkunft der Bezeichnung des Ankerplatzes vor dem Hafen ist unklar. Einerseits kann »Reede« im Sinne von »Platz, an dem die Schiffe ‹aus›gerüstet werden« zu der Sippe von mnd. ‹ge›rēde »bereit, fertig«, rēden »bereit-, fertig machen, rüsten« gehören (vgl. bereit). Andererseits kann »Reede« im Sinne von »Platz, an dem die Schiffe vor dem Hafen auf den Wellen reiten« zu dem unter reiten behandelten Verb gehören. – Beachte dazu die Bildungen Reeder »Schiffseigner« (16. Jh.; mnd. rēder) und Reederei »Schifffahrtsunternehmen« (18. Jh.).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reede — Reede, s. Rhede …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reede — (Rhede), ein mehr oder weniger gegen Seegang geschützter Ankerplatz für Seeschiffe, meist vor einem Seehafen gelegen. Außenreede ist eine R. fern vom Hafen und nahe der offenen See; die Binnenreede (innere R.) liegt gut geschützt in der Nähe… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reede — Reede, Ankerplatz in einiger Entfernung vom Hafen (vgl. Seehäfen) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Reede — (Rhede), nach der See zu liegender Teil eines Hafens, in dem die Schiffe die günstige Zeit zum Einlaufen (die von den Gezeiten abhängt) und Absegeln erwarten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Reede — Reede,die:⇨Ankerplatz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Reede — Sf Ankerplatz per. Wortschatz fach. (17. Jh.) Stammwort. Ursprüngliche Bedeutung ist Ort, an dem Schiffe bereit gemacht werden zu der niederdeutschen Entsprechung von bereit (bereiten). Hierzu Reeder und Reederei. ✎ Kluge (1911), 654. deutsch s.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Reede — Schiffe auf Reede vor dem chilenischen Salpeterhafen Iquique (vor 1900) Sichtbares Anzeichen der Wirtsc …   Deutsch Wikipedia

  • Reede — Ankerplatz; Liegeplatz * * * Ree|de 〈f. 19〉 1. Ankerplatz vor einem seichten Hafen; Sy Außenhafen, Vorhafen 2. geschützter Ankerplatz in einer Bucht ● auf der Reede liegen [<mnddt. reede, reide „Reede“, urspr. „Platz, an dem Schiffe… …   Universal-Lexikon

  • Reede — This ancient surname, of English origin with variant spellings Reade, Reede, and Reide, has three sources. Firstly, it may be a nickname for a person with red hair or a ruddy complexion, deriving from the Middle English re(a)d , Olde English pre… …   Surnames reference

  • Reede — Ree·de die; , n; ein Platz vor einem Hafen, an dem Schiffe liegen können <auf der Reede liegen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache